McAfee SECURE sites help keep you safe from identity theft, credit card fraud, spyware, spam, viruses and online scams

Warnung

In der Texterstellungs-Branche gibt es Betrugskünstler, die sich hinter professionell aussehenden Texterstellungs-Webseiten verbergen. Diese Betrüger verhelfen der Branche zu einem schlechten Ruf und bringen damit Menschen von der Nutzung eines sehr nützlichen Services ab. Es ist mittlerweile notwendig, vor solchen Webseiten auf der Hut zu sein, damit Sie keinen zweitklassigen Service erhalten und dabei Ihr Geld und Ihre Zeit verschwenden; letztendlich steht dabei auch Ihre akademische Zukunft auf dem Spiel!.

 

Hier sind ein paar Tipps, wie Sie einen Essay-Erstellungs-Dienst als betrügerisch identifizieren können:

Zu schön, um wahr zu sein!

Angebote, die äußerst günstig klingen, stammen meist von betrügerischen Webseiten. Wenn diese mit einem Preis von £9.95 pro Seite werben , können Sie annähernd sicher sein, dass es sich dabei um ein betrügerisches Angebot handelt, da kein qualifizierter Fachmann mit Selbstachtung ein so niedriges Gebührenniveau akzeptieren wird.

Vor ein paar Jahren ging die Nachricht durch die Medien, dass solche Essay-Erstellungs-Unternehmen hauptsächlich in Indien oder Pakistan ansässig sind und diese ihren Angestellten nicht mehr als 0.35p pro Seite dafür bezahlen, dass diese Informationen aus dem Internet kopieren und zusammenstellen.

 

Texter auf niedrigem Qualitätsniveau!

Betrügerische Webseiten werden die Dienste von Textern in Anspruch nehmen, die zu niedrigen Raten arbeiten, aber solche Texter sind für das Erstellen von Essays auf hohem Qualitätsniveau nicht qualifiziert und kopieren in den meisten Fällen Informationen von den verschiedensten Online-Quellen, die sie dann entsprechend zusammenstellen. Dies wird Sie in eine prekäre Situation bringen, da Ihr Essay als Plagiat bezeichnet werden wird.

 

Britische Firma!

Alle britischen Firmen besitzen eine Hausregistrierungs-Nummer. Diese Information sollte deutlich auf der Webseite zu sehen sein. Wenn das Unternehmen nicht in Großbritannien registriert ist, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass dieses Unternehmen sich der britischen Handelsgesetzgebung nicht in vollem Umfang bewusst ist und dementsprechend verfährt. Ihre Rechte als Konsument werden nicht geschützt.

 

Registrierte Adresse in Großbritannien!

Überprüfen Sie die "Kontakt"-Seite, stellen Sie sicher, dass die Texterstellungs-Firma eine vollständige physische Adresse in Großbritannien sowie andere für Sie leicht verifizierbare Kontaktinformation angibt.

 

Britische Telefonnummer!

Alle glaubwürdigen britischen Unternehmen sollten in der Lage sein, eine funktionierende Festnetz-Nummer anzugeben.

 

Britischer Ansprechpartner!

Rufen Sie die Firma an, um herauszufinden, ob die angegebenen Telefonnummern funktionieren. Dies ist auch ein Weg zu überprüfen, ob der Ansprechpartner im Kundendienst Englisch mit einem Akzent spricht oder nicht. Stellen Sie viele Fragen, finden Sie so viel wie möglich über die auf der Webseite angebotenen Essayerstellungs-Dienste heraus. Dies wird Ihnen ein Bild davon verschaffen, über wie viel branchenspezifisches Wissen sie verfügen.

Einige Essay-Erstellungs-Dienste operieren ausschließlich über Live-Chat! Dies ist ein gutes Anzeichen dafür, dass sie sich hinter einer hübschen Webseite verstecken.

 

Britisches Geschäftskonto!

Ein anderer Weg, ein legitimes Unternehmen mit Sitz in Großbritannien zu identifizieren, ist es, sich nach den Daten ihres britischen Geschäftskontos zu erkundigen, da es hinsichtlich ausländischer Aktivitäten schwierig für sie wäre, ein englisches Geschäftskonto einzurichten. Leisten Sie nie eine Zahlung auf ein Privatkonto, es wird nur damit enden, dass Sie Opfer eines Betruges werden.

 

Sichere Zahlungsmethoden!

Sehen Sie sich die Zahlungsoptionen an. In Großbritannien arbeitende Unternehmen sollten in der Lage sein, Kartenzahlungen mit Maestro, Visa debit, Solo und dergleichen zu akzeptieren. Wenn das Unternehmen seinen Sitz woanders hat, wird es ihm nicht möglich sein, solche Zahlungsoptionen anzubieten.

Sie sollten auch überprüfen, welchen Zahlungsprozessor sie benutzen. Wenn es sich bei dem Unternehmen um eine ausländische Essay-Mühle handelt, wird es ihnen nicht möglich sein, einen britischen Zahlungsprozessor zu verwenden. Um ein möglichst sicheres Zahlungsverfahren zu gewährleisten, benutzt Essaywriter RBSWorldpay, welches Eigentum der Royal Bank of Scotland ist.

 

Weniger Presse-Berichterstattung!

Bekannte Essayerstellungs-Firmen sind etabliert und verfügen über eine Präsenz in den lokalen Medien. So taucht unser Unternehmen regelmäßig in verschiedenen nationalen Zeitungen auf, wie z. B. The Education Guardian, The Sunday Times und im Daily Telegraph. In diesem Fall können Sie davon ausgehen, dass Ihr Projekt in den Händen einer wohletablierten Firma liegt.

Wir bekommen oft Anrufe von Kunden, die zu Opfern anderer, skrupelloser Essay-Seiten-Betreiber geworden sind. Um zu vermeiden, dass das auch Ihnen passiert, geben Sie den Firmennamen in die Google-Suche ein und finden Sie heraus, ob es Foren oder Blogs gibt, die Beschwerden von Kunden über diese Firma enthalten.

 

Wir können Sie nur warnen und führen, um Ihnen einen Reinfall in dieser Hinsicht zu ersparen. Wenn Sie bereits Erfahrungen mit Betrug in diesem Bereich gemacht haben, teilen Sie uns dies bitte unter Angabe der Firma und ihrer Webseite mit. Das wird diese gefährlichen Betreiber zu Fall bringen und viele weitere Menschen davor bewahren, deren Opfer zu werden.

 

To Top